Dienstag, 21. November 2017
Logo goodnews4® Baden-Baden
Banner Titel 2
 

Online-Tageszeitung Baden-Baden
Archiv News Baden-Baden 2020

 
Javascript DHTML Image Web Scroller Powered by dhtml-menu-builder.com

Baden-Baden

Mittwoch, 04. Februar 2009

 

Baden-Baden 2020: SPD-Chef Joachim Knöpfel fordert Mietspiegel und Konzept gegen Lärm in der Stadt

Vorschaugrafik

Baden-Baden, 04.02.2009, 10:46 Uhr In der Tradition der guten alten Arbeiterpartei sieht Baden-Badens SPD-Fraktionschef Joachim Knöpfel auch Handlungsbedarf für die sozial schwächeren Mitbürger in Baden-Baden. Im Planungsszenario von Baden-Baden 2020 fordert er einen Mietspiegel. Damit soll auch für Rechtssicherheit gesorgt werden, so Knöpfel gegenüber goodnews4Baden-Baden. Er geht davon aus, dass die anderen Parteien im Stadtparlament der SPD-Initiative folgen werden. Einen großen Schwerpunkt sieht er auch im Bereich Umwelt und Verkehr und bringt die Europäische Richtlinie zur Lärmkatalogisierung ins Spiel. Er verweist dabei auf das Qualitätsmerkmal Luft und Lärm für die Kurstadt Baden-Baden. Auf die Fahne der Genossen schreibt der SPD-Chef auch die Sensibilisierung der Bildungspolitik in der Stadt, die sich entsprechend der kommunalen Zuständigkeit im Grad des Zustandes der Schulen wiederfindet. Das Gespräch von Nadja Milke mit Joachim Knöpfel ist zu sehen unter Interviews der Woche. Dieses Gespräch gehört zu einer Interview-Serie mit politischen Entscheidern zum Thema Baden-Baden 2020. Unter TOP-Themen sind auf der Startseite von goodnews4Baden-Baden weitere Meldungen und Interviews zum Thema zu sehen.

Losentscheidung im Rathaus unter 150 Bewerbern − Männer dominierten mit 80 Prozent bei «Zukunft Verkehr» bei Baden-Baden 2020

Baden-Baden, 03.02.2009, 15:31 Uhr Es war kein Jackpot in Millionenhöhe, über den heute Morgen die Glücksfee im Rathaus entschied, aber es ging immerhin um die Zukunft Baden-Badens. Unter 150 bereitwilligen Bürgern, die sich um eine Mitarbeit bei Baden-Baden 2020 bewarben, entschied das Los. Niemand erstaunt, dass beim Thema «Zukunft Verkehr» das patriotische Herz der Männerwelt besonders pochte. Gegenüber goodnews4Baden-Baden sagte Lisa Poetschki-Meyer, Leiterin Fachgebiet Stadtentwicklung, dass 80 Prozent der Bewerber dieser Planungsgruppe Männer gewesen seien. In allen anderen Planungsgruppen wie Stadtbild/Landschaftsbild, Demographischer Wandel oder Arbeit und Wohnen standen die emanzipierten Baden-Badenerinnen den Männern in der Zahl der Bewerbungen nicht nach. Über weitere Strukturen der ausgelosten Teilnehmer, wie Alter oder Herkunft nach Stadt-und Ortsteilen, war bis zur Stunde nichts zu erfahren. Bei dem Losverfahren war neben Oberbürgermeister Wolfgang Gerstner und Bürgermeister Werner Hirth auch Rechtsanwalt Thomas Braitsch zugegen. Jede der Planungswerkstätten ist zu etwa der Hälfte mit gesetzten und den dazu gelosten Bürgern besetzt. Die ersten Sitzungen der Planungsgruppen sind für 17. Februar und 07. März angesetzt.

Headlines für Baden-Baden und Rastatt, 03. Februar 2009

Aktueller Polizeibericht − 7 Meldungen

Sechsstelliger Sachschaden und Verkehrsbehinderungen nach Unfall auf A 5
A5/Rastatt Ein Sachschaden von über 200.000 Euro sowie erhebliche Verkehrsbehinderungen waren am frühen Dienstagmorgen die Folgen eines Unfalles auf der nordwärts führenden Autobahn A 5 bei Rastatt. Verletzte waren bei dem Geschehen glücklicherweise nicht zu beklagen. Nach den Feststellungen des Autobahnpolizeireviers Karlsruhe war ein Sattelschlepper kurz vor 04.00 Uhr bei der Anschlussstelle Rastatt-Nord in Richtung Karlsruhe auf die Bahn eingefahren. Um dem schweren Fahrzeug das Einscheren zu erleichtern, wechselte der 25 Jahre alte Lenker eines Sattelzuges aus dem sächsischen Freiberg von der rechten auf die mittlere Spur. Dabei geriet sein Hänger aus noch unbekannter Ursache ins Schlingern, stieß gegen den gerade einfahrenden Laster und stürzte auf die rechte Seite. Während das Zugfahrzeug auf dem mittleren Fahrstreifen zum Stehen kam, versperrte der Anhänger sowohl die beiden rechten Fahrspuren als auch den Standstreifen. Zwar konnte der Havarist gegen 06.00 Uhr wieder aufgerichtet werden; da aber ein neuerliches Kippen drohte, konnte der Hänger nicht abgeschleppt werden. Während die alarmierten Angehörigen des THW die aus 25 Tonnen Holzpelletts bestehende Ladung an Ort und Stelle umluden, pumpte die Feuerwehr den beim Unfall leicht beschädigten Tank des Zugfahrzeuges leer. Bis zum Abschluss der Bergungs- und Aufräumungsarbeiten bildete sich ein bis zu acht Kilometer langer Rückstau, der sich auch nach der gegen 09.20 Uhr erfolgten vollständigen Strecken nur langsam auflöste.

Radfahrerin bei Verkehrsunfall leicht verletzt − Zeugen gesucht
Bühl Das Polizeirevier Bühl sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagmorgen in Höhe des Parkdecks am Johannesplatz ereignete. Nach bisherigem Sachstand hatte ein unbekannter Fahrzeuglenker, der vom Parkdeck kam einer 10-jährigen Radfahrerin per Handzeichen signalisiert, dass sie den dortigen Fußgängerüberweg überqueren kann. Als das Mädchen auf der Straße war, wurde sie von dem Pkw-Lenker, der trotzdem weiterfuhr, erfasst und dabei leicht verletzt. Ohne sich um die Gestürzte zu kümmern, entfernte sich der Autofahrer. Es ist nur bekannt, dass es sich um ein Fahrzeug mit Rastatter Kennzeichen handelt. Hinweise an das Polizeirevier Bühl, Tel. 07223/99097-0.

Hupender Hund
Baden-Baden Am Dienstagmorgen wurde der Polizei von einem Anwohner in der Balzenbergstraße telefonisch mitgeteilt, dass vor dem Anwesen ein Fahrzeug steht, bei dem in unregelmäßigen Abständen die Hupe betätigt wird. Wie die Beamten feststellten, hatte ein kleiner Hund im Fahrzeug die Hupe betätigt. Die ermittelte Fahrzeugführerin machte dem Treiben ein Ende.

Alkoholisierter Autofahrer aus dem Verkehr gezogen
Baden-Baden 1,1 Promille nach Alkomattest hatte ein 53-jähriger Autofahrer, der am Dienstagmorgen in der Lange Straße in Baden-Baden angehalten worden war. Ihm wurde durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Die Fahrerlaubnis wurde einbehalten.

Hausstreitigkeiten
Baden-Baden Zu Hausstreitigkeiten in die Grießmattenstraße wurde die Polizei am Montagabend gerufen. Dort war es zu Streitigkeiten zwischen einem alkoholisierten 34-Jährigen und seiner 28-jährigen Frau gekommen. Aufgrund seiner Uneinsichtigkeit und seines aggressiven Verhaltens erhielt der 34-Jährige einen Platzverweis und wurde zunächst zum Polizeirevier verbracht.

Brand in Karlschule
Rastatt Am Dienstagvormittag wurde der Polizei telefonisch mitgeteilt, dass es in der Karlschule brennen würde. Bis zum Eintreffen der Polizei und Feuerwehr war das Gebäude bereits geräumt worden. Die Schüler befanden sich alle im Hof. Nach bisherigem Sachstand wurde von Unbekannten ein Handtuchspender in einer Schultoilette angezündet, was zu erheblicher Rauchentwicklung führte. Noch bevor die Feuerwehr eingreifen konnte, war das Feuer gelöscht worden. Der Sachschaden wird auf 5000 Euro geschätzt. Durch das Feuer entstand erheblicher Rußschaden. Das Gebäude wurde von der Feuerwehr belüftet. Bezüglich des Verursachers hat das Polizeirevier Rastatt die Ermittlungen übernommen.

Vier Leichtverletzte nachdem sich Fahrzeug überschlagen hatte
Iffezheim Am Montagmorgen kam ein 18-jähriger Autofahrer nach einem Überholvorgang auf der B 500 vor der B 36 beim Wiedereinscheren ins Schleudern und in der Folge nach links von der Fahrbahn ab. Dabei überschlug sich der Pkw mehrfach, bis er im angrenzenden Ackergelände zum Stillstand kam. Dabei wurden alle vier Insassen im Alter zwischen 18 und 20 Jahren leicht verletzt. Der Sachschaden wird auf 2500 Euro geschätzt.

 

Archiv News Baden-Baden 2020 | zurück zur Startseite

 

Kommentare

 
 

Copyright © 2006-2017 textbüro Baden-Baden  |  Alle Rechte vorbehalten