Dienstag, 20. November 2018
Logo goodnews4® Baden-Baden
 

Online-Tageszeitung Baden-Baden
Archiv Daily News

 
Javascript DHTML Image Web Scroller Powered by dhtml-menu-builder.com

Baden-Baden

Montag, 29. Oktober 2007

 

Pfarrer Hans Ulrich Carl zum Baden-Badener des Monats gewählt − Lob für die wohlhabenden Baden-Badener

Vorschaugrafik Baden-Badener des Monats November: Pfarrer Hans Ulrich Carl in der Lichtentaler Allee. Bild: ©textBüro Baden-Baden

Baden-Baden Er gilt in Baden-Baden als einzigartige Pfarrelegende. Jetzt wurde Pfarrer Ulrich Carl zum Baden-Badener des Monats November gewählt. In einer ersten Stellungnahme hatte Carl für die wohlhabenden Baden-Badener Lob parat: «Ich habe den Eindruck, dass die Baden-Badener, vor allem diejenigen, die selbst gut versorgt sind, sich ziemlich stark sozial engagieren.» Besorgt blickt er aber auch auf die Welt und stellt fest, dass der Abstand von Arm und Reich eher größer als kleiner wird. Das Gespräch mit Pfarrer Carl ist auf www.InterviewTV.de zu sehen. Pfarrer Ulrich Carl stammt aus Pforzheim und ist seit mehr als 30 Jahren in Baden-Baden tätig. Weit über seine Luther-Gemeinde in Lichtental hinaus ist Carl der Inbegriff des volksnahen und alltagstauglichen Pfarrers. Immer wieder hat er sich für Bedürftige eingesetzt und selbst auch für praktische Hilfe gesorgt. Seit Mai letzten Jahres ist Pfarrer Carl pensioniert. Auch sein ehrenamtliches Engagement in der Erwachsenenbildung hatte für Pfarrer Ulrich Carl einen ganz praktischen Grund: «Pfarrer sind wir nicht nur für unsere eigene Gemeinde, sondern für alle. Wenn ich das Evangelium ernst nehme, dann richtet sich daran natürlich alles. Das muss nicht heißen, dass alle Christen werden müssen, aber es heißt, dass ich allen etwas sagen möchte, was wichtig ist und gut tut. Das geht eben nur, wenn wir die Themen der Welt besprechen. Und dies kann man nur in der Erwachsenenbildung machen, weil sehr viele Leute ungern die Kirchenschwellen überschreiten.» Der Jury zur Wahl des Baden-Badener des Monats gehören an: Richard Schmitz (Vorsitzender), Waltraud Siebeneicher, Dr. Hans Peter Ehinger und Fritz-Peter Schmidle.

Headlines für Baden-Baden und Umgebung, 29. Oktober 2007

Aktueller Polizeibericht

Unfall auf L67: Autofahrerin lebensgefährlich verletzt
Muggensturm/Kuppenheim Schwere Verletzungen erlitt eine 65-jährige Autofahrerin bei einem Verkehrsunfall auf der L 67 heute Morgen. Die Frau war mit ihrem Wagen von Muggensturm kommend in Richtung Kuppenheim unterwegs und wollte nach links auf die B 462 abbiegen. Hierbei missachtete sie die Vorfahrt eines entgegenkommenden Fahrzeuges und es kam zur Kollision. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto der Frau ins Gelände geschleudert und die 65-Jährige im Fahrzeug eingeklemmt. Die Schwerverletzte musste von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit und von DRK und Notarzt vor Ort ärztlich versorgt werden. Anschließend wurde sie mit lebensgefährlichen Verletzungen zur weiteren Behandlung in eine Klinik nach Karlsruhe verbracht. Der Fahrer des anderen Autos erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen.

Beziehungsstreit in Rastatt: Frau verletzt Mann mit Messer
Gaggenau In der Nacht zum Montag kam es in einer Wohnung in der Friedrichstraße zu einem Beziehungsstreit. Eine 33-jährige Frau und ihr ehemaliger 35-jähriger Lebensgefährte waren bei der Wohnung einer gemeinsamen Bekannten zunächst in verbalen Streit geraten, der in eine tätliche Auseinandersetzung ausartete. Im Verlauf dieser Auseinandersetzung fügte die Frau dem Kontrahenten mit einem Küchenmesser eine Stichverletzung zu. Der Geschädigte wurde nach der Erstversorgung vor Ort zur Weiterbehandlung in ein Krankenhaus verbracht. Die Frau wurde vorläufig festgenommen und nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Strafanzeige wird nach Abschluss der Ermittlungen erstattet.

Vier Verletzte und 13.000 Euro Schaden bei Unfall in Rastatt
Rastatt Vier Leichtverletzte und 13 000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls am Sonntagabend in Rastatt. Eine 18-jährige Autofahrerin war bei abgeschalteter Ampelanlage und gelbem Blinklicht von der Kaiserstraße nach links in die Kapellenstraße eingefahren und hatte hierbei die Vorfahrt eines von links heranfahrenden Fahrzeugs missachtet. Gegen die Verursacherin wird Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung erstattet.

vorherige Daily News | nächste Daily News

Daily News Archiv | zurück zur Startseite

Derzeit sind keine Anzeigen eingestellt.

 

Copyright © 2006-2013 textbüro Baden-Baden  |  Alle Rechte vorbehalten