Mittwoch, 20. März 2019
Logo goodnews4® Baden-Baden
 

Online-Tageszeitung Baden-Baden
Archiv Daily News

 
Javascript DHTML Image Web Scroller Powered by dhtml-menu-builder.com

Baden-Baden

Montag, 11. Februar 2008

 

Trickbetrügerin plündert Bankkonten entlang der Rheinschiene − Florida-Trick kostete Karlsruher 39.000 Euro − Foto bei goodnews4 zu sehen

Vorschaugrafik

Baden-Baden/Karlsruhe Entlang der Rheinschiene ist das Leben besonders lebenswert. Dies gilt seit 2003 auch für eine tolldreiste Trickbetrügerin. Insbesondere Bankkonten von älteren Menschen sind vor dieser «gepflegten Erscheinung» − wie es im Polizeibericht heißt − in Gefahr. Nun möchte die ZDF-Sendung Aktenzeichen XY der erfolgsgewohnten Betrügerin das Handwerk legen. Am Mittwoch nächster Woche ist ein Fahndungsaufruf mit Bezug zum Raum Karlsruhe zu sehen. Ein Foto der Betrügerin wurde in einer Karlsruher Bank von einer Überwachungskamera aufgenommen. Wegen rund 70 Diebstahls- und insbesondere Trickbetrugsdelikten sucht die Kriminalpolizei die Betrügerin, die seit Jahren meist ältere, oftmals hochbetagte Menschen um ihr Geld bringt. Der von ihr erbeutete Gesamtbetrag hat inzwischen nach Angaben de Polizei etwa 660.000 Euro erreicht. Einer der spektakulärsten Fälle ereignete in Ettlingen und Karlsruhe. Im August letzten Jahres sprach die bisher Unbekannte einen 86 Jahre alten Rentner vor einem Ettlinger Supermarkt an. Dabei behauptete sie, die in Florida lebende Tochter des Mannes gut zu kennen. Durch geschickte Rhetorik gelang es der Frau im weiteren Gesprächsverlauf, den 86-Jährigen dafür zu interessieren, sein Geld zu einem höheren Zinssatz bei einer anderen Bank anzulegen. So vereinbarten die beiden, dass die Frau ihn am nächsten Tag zu seiner in Karlsruhe ansässigen Hausbank begleitet. Unter ihrer Verhandlungsführung hob er hier die Einlagen seiner Sparbücher ab. Nachdem insgesamt 39.000 Euro von drei verschiedenen Sparkonten ausgezahlt wurden, nahm die Unbekannte das Geld an sich und flüchtete schließlich unmittelbar nach Verlassen des Bankgebäudes. Die etwa 40 bis 60 Jahre alte Frau ist 165 bis 170 cm groß, gepflegte Erscheinung, kurze blonde bis dunkelblonde Haare, möglicherweise eine Perücke. Sie trägt eine Brille. Meist ist sie mit einem längeren Mantel bekleidet und führte bisher immer eine geflochtene, großvolumige Tragetasche bei sich. Möglicherweis um erbeutetes «Bares» gleich zu verwahren, hatte sie gelegentlich eine Plastik- oder Jutetasche mit Werbeaufschriften bei sich. Ob und wie viele Opfer im Raum Baden-Baden und Rastatt zu beklagen sind, ist bisher nicht bekannt. Da Baden-Baden als Stadt mit wohlhabenden und oft älteren Menschen gilt, sollten diese auch hier auf der Hut sein und grundsätzlich keine Banktransaktionen ohne Rücksprache mir Ihren Verwandten und der Hausbank eingehen, so der Ratschlag der Polizei. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Karlsruhe, Telefon (0721) 939-5555 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Headlines für Baden-Baden und Umgebung, 11. Februar 2008

Aktueller Polizeibericht

Unfall auf A5 sorgte für Stau im Berufsverkehr
A5/Baden-Baden Nach einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen auf der A5, kurz vor einer Baustelle in Fahrtrichtung Karlsruhe, kam es heute Morgen im Berufsverkehr zu Verkehrsbehinderungen. Bis zur Räumung der Unfallstelle hatte sich ein Stau von rund 4 km Länge gebildet. Bei dem Verkehrsunfall wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beträgt 4000 Euro.
Einbruch in Baden-Badener Werkstatt
Baden-Baden Am Sonntag, zwischen 01.30 Uhr und 12.00 Uhr, wurde in eine Werkstatt in der Ooser Hauptstraße eingebrochen. Nach dem gewaltsamen Öffnen der Eingangstür zur Werkstatt gelangten der oder die Einbrecher ins Innere uns stahlen einen Laptop, ein Kfz-Diagnosegerät und Bargeld. Der angerichtete Sachschaden beträgt rund 1000 Euro. Hinweise an das Polizeirevier Baden-Baden, Tel. 07221/680-0.
Treibstoffdiebstahl
Durmersheim Rund 1200 Liter Diesel im Wert von etwa 1500 Euro wurden in der Nacht von Samstag/Sonntag aus zwei Zugmaschinen entwendet. Diese standen auf einem Firmengelände in der Dieselstraße. Der oder die Täter hatten die verschlossenen Tankdeckel aufgebrochen und anschließend den Treibstoff abgepumpt. Hinweise an den Polizeiposten Durmersheim, Tel. 07245/5090.

vorherige Daily News | nächste Daily News

Daily News Archiv | zurück zur Startseite

Derzeit sind keine Anzeigen eingestellt.

 

Copyright © 2006-2013 textbüro Baden-Baden  |  Alle Rechte vorbehalten