Dienstag, 21. November 2017
Logo goodnews4® Baden-Baden
Banner Titel 2
 

Online-Tageszeitung Baden-Baden
Archiv News Pierre Pflimlin-Symposium

 
Javascript DHTML Image Web Scroller Powered by dhtml-menu-builder.com

Baden-Baden

Dienstag, 13. März 2012

 

Professor Pierre Karli: «Unser Humanismus wird langsam aussterben» − «Eine vierfache Krise» − 270 Teilnehmer beim Pierre Pflimlin-Symposium im Brenners Park-Hotel

[ Diese Daily News als Druckversion ]

[ Bitte hier klicken, um diesen Beitrag zu kommentieren! ]

goodnews4®-Bildergalerie: 5. Pierre Pflimlin-Symposium

links scrollen
rechts scrollen
Vorschaugrafik Pierre KarliVorschaugrafik 5. Pierre Pflimlin-Symposium im Brenners Park-HotelVorschaugrafik Hans-Gert PötteringVorschaugrafik Thomas StroblVorschaugrafik Josha FreyVorschaugrafik Werner HirthVorschaugrafik Christian Frietsch

VIDEO goodnews4 5. Pierre Pflimlin-Symposium Rede Pierre Karli

Baden-Baden, 13.03.12, 04:00 Uhr «Unser Humanismus wird langsam aussterben, wenn wir unseren Kindern und Kindeskindern nicht dazu verhelfen, eine volle Menschenwürde zu erlangen, die auf unseren geistigen Werten beruht», appellierte Pierre Karli, französischer Humanist und Neurobiologe, an die 270 geladenen Gäste des 5. Pierre Pflimlin-Symposiums im Brenners Park-Hotel in Baden-Baden. Zum Stand der Wertevermittlung in unserer Zeit zog der Emeritus Professor der Universität Louis Pasteur und Mitglied der Academie des Sciences, Paris, eine eher sorgenvoll stimmende Bilanz: «Es handelt sich um eine vierfache Krise der Weitergabe der Werte, eine Krise der angestrebten Ziele, eine Krise des Inhalts, eine Krise der Vermittler und eine Krise der wichtigen Tragsäulen, auf denen die Weitergabe beruht oder besser gesagt zu ruhen pflegte.» Pierre Karli sagte zum Hintergrund seiner Analyse: «Ich beziehe mich dabei auf das, was ich kenne, nämlich die Sachlage in Frankreich.» Eingeleitet hatte der 87jährige Wissenschaftler seine Rede mit einer persönlichen Erklärung:

«Ich habe in meinem Leben viele Vorträge gehalten in französischer Sprache und englischer Sprache, aber nie in deutscher Sprache. Es ist heute Abend das allererste Mal in meinem Leben.» Hintergrund für diesen Umstand ist in der Lebensgeschichte des Franzosen zu sehen, der zwangsweise im Zweiten Weltkrieg bei der deutschen Marine in den Krieg ziehen musste. Die gesamte Rede ist bei goodnews4Baden-Baden.de zu sehen. Mit einer eindrucksvollen und leidenschaftlichen Rede plädierte auch Hans-Gert Pöttering für die geistigen Werte Europas. Der ehemalige Präsident des Europäischen Parlaments berichtete auch von seiner ersten Begegnung mit Pierre Pflimlin im Europäischen Parlament und der wachsenden Bedeutung der einzigen durch die Bürger gewählten europäischen Institution. Auch Thomas Strobl, Vorsitzender der CDU Baden-Württemberg, fand einen Blick, der weit über die Tagespolitik hinausging, und sprach von dem Dreieck Rom, Athen und Jerusalem, das unsere Kultur begründet. Josha Frey, Sprecher für Europa seiner grünen Landtagsfraktion, zog einen Bogen von den geistigen Werten Europas zur Herausforderung der Ökologie. Für die Stadt Baden-Baden hatte Werner Hirth, Erster Bürgermeister, mit einer Rede, die weit über den Tellerrand der Kommunalpolitik hinausging, die Gäste aus Frankreich und Deutschland begrüßt. In einem Video-Einspieler hatte der verhinderte Frank Marrenbach auf die Rolle Baden-Badens und des Brenners Park-Hotels bei der deutsch-französischen Aussöhnung erinnert. Durch den Abend im Brenners führte Christian Frietsch. Zu den 270 Teilnehmern gehören unter anderen auch Antoinette Pflimlin, Tochter von Pierre Plimllin, Professor Peter Steinbach, wissenschaftlicher Leiter der Gedenkstätte Deutscher Widerstand in Berlin, der ehemalige französische Minister Daniel Hoeffel, die ehemaligen baden-württembergischen Minister Erwin Vetter und Helmut Rau, die Landtagsabgeordneten Beate Böhlen, Bündnis 90/Die Grünen, Katrin Schütz, Karlsruher CDU-Landtagsabgeordnete, der Karlsruher Bürgermeister Wolfram Jäger, die ehemalige Oberbürgermeisterin Baden-Badens Sigrun Lang und die Fraktionschefs des baden-Badener Gemeinderats, Armin Schöpflin, Joachim Knöpfel, Beate Böhlen und Michael Bauer. Durch Video-Einspieler nach dem Town Hall-Prinzip kamen Teilnehmer zu Wort. Alle Beiträge der Redner werden im Programm von goodnews4Baden-baden als Video-Aufzeichnungen veröffentlicht. Die Rede von Professor Pierre Karlis ist zu sehen unter VIDEO goodnews4 5. Pierre Pflimlin-Symposium Rede Pierre Karli


Weitere Meldungen für Baden-Baden und Rastatt mit Polizeibericht, 12. März 2012

Motorradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Vorschaugrafik Polizeibericht

Gaggenau, Polizeibericht Am Montag, gegen 15.00 Uhr wollte ein 57jähriger Mercedeslenker der auf der Luisenstraße von Bad Rotenfels kam, nach links in ein Grundstück einbiegen. Dabei missachtete er den Vorrang eines entgegenkommenden 29jährigen Motorradfahrers. Dieser wurde bei der Kollision schwer verletzt und musste stationär im Krankenhaus aufgenommen werden. Der Sachschaden wird auf 4000 Euro geschätzt.


Exhibitionist in Ötigheim unterwegs
Ötigheim, Polizeibericht Das Opfer eines Exhibitionisten wurde am Sonntagabend kurz nach 21.30 Uhr eine 15-jährigs Mädchen, das beim Ötigheimer Bahnhof wartete, um abgeholt zu werden. Der Täter zeigte sich der Geschädigten in eindeutiger Art und Weise. Als ein Familienmitglied zum Bahnhof kam, flüchtete der Täter mit einem Fahrrad durch die Unterführung in Richtung Muggensturm. Dabei wurde er von dem Angehörigen noch kurz verfolgt. Dieser verlor den Täter aber aus den Augen. Von dem Exhibitionisten liegt folgende Beschreibung vor: Zwischen 35 und 40 Jahre alt, etwa 1,65 Meter groß, schmale Statur. Er war bekleidet mit einer schwarz-weißen Mütze, einer schwarzen Jacke, hellen Jeans und weißen Turnschuhen mit blauen Streifen. Hinweise an den Polizeiposten Bietigheim, Tel. 07245/91271-0.

Wohnungseinbruch
Gaggenau, Polizeibericht Bereits am Samstag zwischen 17.30 Uhr und 22.15 Uhr wurde in ein Haus in der Luisenstraße eingebrochen. In das Gebäudeinnere gelangten der oder die Täter nachdem sie zunächst eine Tür zum Wintergarten und anschließend die zum Wohnzimmer führende Tür aufgehebelt hatten. Zimmer, Schränke und Behältnisse wurden durchwühlt und durchsucht. Nach bisherigem Sachstand wurden Elektrogeräte und Bargeld entwendet. Der angerichtete Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro. Hinweise an das Polizeirevier Gaggenau, Tel. 07225/9887-0.

Einbruch in Bürogebäude
Gaggenau, Polizeibericht In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde in ein Bürogebäude in der Badstraße in Höhe der Baustelle am «Rothermaknoten» eingebrochen. Nach dem gewaltsamen Öffnen der Eingangstür und dem Aufbrechen einer weiteren Tür entwendeten vermutlich mehrere Täter ein Kopiergerät und diverse Büromöbel. Aufgrund der Größe der Gegenstände muss der Abtransport zumindest mit einem Kleintransporter erfolgt sein. Hinweise an das Polizeirevier Gaggenau, Tel. 07225/9887-0.

Wildunfall
Forbach, Polizeibericht 1500 Euro Sachschaden entstand bei einem Wildunfall der sich am Montagmorgen kurz vor 07.00 Uhr auf der L 83 zwischen dem Mehliskopf und Herrenwies ereignete. Ein 46-jähriger Autofahrer war mit einem die Straße querenden Reh kollidiert, welches bei dem Zusammenstoß getötet wurde.

Diebstahl aus Schule und Kindergarten
Loffenau, Polizeibericht Bereits am Mittwoch dem 07.03.2012 wurden aus zwei Klassenzimmern de Grundschule Geldbörsen entwendet. Kurz nach 10.00 Uhr wurde von einem Lehrer im Erdgeschossbereich ein unbekannter Mann gesehen der sich schnell über die Notausgangstür über die Treppe beim Kriegerdenkmal in Richtung Ortsmitte davonmachte. Eventuell wurde der Täter bei der Flucht gesehen. Am Tag zuvor wurde aus dem Kindergarten in der Brunnengasse vier Geldkassetten mit Bargeld entwendet. In das Gebäude waren der oder die Täter über ein vermutlich am Tag zuvor geöffnetes Fenster gelangt. Hinweise zu den Straftaten nimmt der Polizeiposten Gernsbach, Tel. 07224/3663 entgegen.

Sachbeschädigung durch Farbschmierereien
Rastatt, Polizeibericht In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden mehrere Wände des Rastatter Hallenbades im Leopoldring mit diversen Schriftzügen verunstaltet. Der dabei angerichtete Sachschaden wird auf über 1000 Euro geschätzt. Hinweise an das Polizeirevier Rastatt, Tel. 07222/761-0.

Ladendieb festgenommen
Rastatt, Polizeibericht Am Sonntag, kurz vor 19.00 Uhr, entwendete ein zunächst unbekannter Mann aus dem Verkaufsraum einer Tankstelle in der Plittersdorfer Straße eine Flasche Wodka. Die Tat wurde vom Angestellten beobachtet der den Dieb zu Fuß verfolgte. Außerhalb der Tankstelle wartete offensichtlich ein Kumpan des Diebes. Die Beiden nahmen eine drohende Haltung gegenüber dem Angestellten ein worauf dieser wieder zurück in die Tankstelle ging und sofort die Polizei verständigte. Die verständigten Beamten konnten die Beiden nach einem Zeugenhinweis gegen 19.30 Uhr auf einem Spielplatz in der Lorenz-Brentano-Straße ermitteln. Die zwei Männer im Alter von 28 und 35 Jahren standen erheblich unter Alkoholeinwirkung. Die entwendete Flasche Wodka war bereits angetrunken. Der 35-Jährige war äußerst aggressiv. Es kam auf der Polizeiwache zu Widerstandshandlungen. Nach den erforderlichen polizeilichen Maßnahmen wurden beide in die Obhut ihrer Lebensgefährtinnen übergeben.

Fahrzeug überschlagen
Bühl, Polizeibericht Am Montagmorgen um 07.40 Uhr kam ein 18-jähriger Autofahrer, der auf der L 87 a in Richtung Balzhofen fuhr, etwa 200 Meter nach dem Ortsausgang Moos in einer Linkskurve zunächst nach rechts in den Seitenstreifen. Beim Gegenlenken kam er mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und in der Folge nach links von der Straße ab. Der Pkw überschlug sich mehrmals im angrenzenden Gelände. Dabei wurde der junge Fahrer verletzt und wurde zur Beobachtung ins Bühler Krankenhaus verbracht. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro.

 

Archiv News Pierre Pflimlin-Symposium | zurück zur Startseite

 

Kommentare

 
 

Copyright © 2006-2017 textbüro Baden-Baden  |  Alle Rechte vorbehalten