Dienstag, 21. November 2017
Logo goodnews4® Baden-Baden
Banner Titel 2
 

Online-Tageszeitung Baden-Baden
Archiv News Neues Schloss

 
Javascript DHTML Image Web Scroller Powered by dhtml-menu-builder.com

Baden-Baden

Mittwoch, 19. Dezember 2012

 

Hyatt möchte Vertragsabschluss nicht bestätigen − Hyatt-Sprecherin: «Über neue Projekte kommunizieren wir erst, wenn Verträge von allen Parteien unterschieben sind»

[ Diese Daily News als Druckversion ]

[ Bitte hier klicken, um diesen Beitrag zu kommentieren! ]

Vorschaugrafik

Bericht: Christian Frietsch

Baden-Baden, 19.12.12, 02:00 Uhr Zurückhaltend äußert sich Daria Kossogova, Sprecherin der von Hyatt Hotels & Resorts autorisierten deutschen PR-Agentur, zur Nachricht über ein angebliches Hyatt-Engagement in Baden-Baden. «Hyatt Hotels & Resorts ist eine stark expandierende Hotelkette, die bestrebt ist, ihre Markenpräsenz in den beliebten Reisedestinationen ihrer Gäste zu etablieren und neue Hotels zu eröffnen. Dazu gehört auch Deutschland», heißt es zunächst in einer schriftlichen Erklärung auf eine goodnews4-Anfrage. Den Abschluss eines unterzeichneten Vertrages mit der Eigentümerin Fawzia Al Hassawi wollte die Sprecherin der deutschen Hyatt-Gruppe nicht bestätigen: «Über neue Projekte kommunizieren wir erst, wenn die Verhandlungsgespräche abgeschlossen und die Verträge von allen involvierten Parteien unterschieben sind.»

In einer von Fawzia Al Hassawi gezeichneten Presseerklärung hieß es letzte Woche: «Die weltweit renommierte Hotelkette HYATT ist sich mit der Eigentümerin des Neuen Schlosses in Baden-Baden Frau Fawzia Mubarak Al Hassawi darüber einig geworden, im Neuen Schloss ein 5-Sterne-Plus-Hotel betreiben zu wollen. Der Vertrag sieht eine erste Laufzeit über 30 Jahre mit Verlängerungsoption vor.» In der Erklärung seitens des Rechtanwaltes von Frau Al Hassani hieß es weiter, dass das «Inkrafttreten des Vertrags jetzt noch von den rechtlichen Voraussetzungen abhängig» sei, die der Gemeinderat für das Gesamtprojekt in Baden-Baden schaffen müsse. Für Hyatt wäre ein Hotel in Baden-Baden zumindest für den deutschsprachigen Markt Neuland. Städte in der Größenordnung Baden-Badens seien bislang nicht darunter, heißt es aus München. Hyatt-Standorte im deutschsprachigen Raum sind Berlin, Düsseldorf, Köln, Mainz, Hamburg und Zürich.


Weitere News für Baden-Baden und Rastatt mit Meldungen aus dem Rathaus Baden-Baden und Polizeibericht, 18. Dezember 2012

Überfall auf Wettbüro am Baden-Badener Leopoldsplatz − Täter trug grau-blaue Jogginghose und blauen Langarmkapuzenpulli

Vorschaugrafik Polizeibericht

Baden-Baden, Polizeibericht Am Montagabend gegen 20.20 Uhr betrat ein maskierter Täter die Räumlichkeiten eines Wettbüros in der Lichtentaler Straße. Unter Vorhalt einer Waffe bedrohte der Räuber einen allein anwesenden 34-jährigen Angestellten und forderte die Herausgabe von Bargeld. Nachdem der Täter mehrere hundert Euro aus einer Kasse erhalten hatte, flüchtete er zu Fuß in unbekannte Richtung. Es liegt folgende Beschreibung vor: Circa 25 bis 30 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß, sportliche Statur. Trug eine grau-blaue Jogginghose, blauer Langarmkapuzenpulli, schwarze Schuhe und dunkle Stoffhandschuhe. Der Täter sprach deutsch mit osteuropäischem Akzent. Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen durch die Polizei führten nicht mehr zur Feststellung des Räubers. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen und nimmt Hinweise unter Telefon 07222/761-300, entgegen.


Stadtrat Schmoll rätselt über den Begriff «mittelfristig» − OB Gerstner zum Opelgelände: «Eigentümer hat andere Pläne»

Vorschaugrafik Polizeibericht

Baden-Baden Die Anfrage zum nun seit 15 Jahren vor sich hin ruhenden Opelgelände geriet ausführlich und emotional. SPD-Stadtrat Werner Schmoll wollte endlich Bewegung sehen und schlug in einem Brief an Oberbürgermeister Wolfgang Gerstner vor, das verwaiste Gelände übergangsweise zu pachten und eine Grünanlage anzulegen. Die Antwort von OB Gerstner fiel knapp aus. Nach der Bestätigung zum Erhalt des Schreibens hieß es nur noch: «Ihrem Vorschlag werde ich nicht verfolgen, da der Eigentümer mittelfristig andere Pläne verfolgt und einer Verpachtung deshalb nicht zustimmen wird.» Werner Schmoll rätselt nun über die Ausdeutung des Wortes «mittelfristig», wie er gestern Nachmittag wissen ließ. Im Gespräch mit goodnews4Baden-Baden schloss Eigentümer Franz Bernhard Wagener auch einen Hotelbau nicht aus. Vielleicht weiß der Oberbürgermeister und seine Baubehörde schon mehr. Wer weiß…

Kleider machen Figurentheater! − Workshop und Lesung im Stadtmuseum

Vorschaugrafik Kleider machen Figurentheater!

Aus dem Rathaus Baden-Baden In den Weihnachtsferien bietet das Stadtmuseum einen besonderen Nachmittag für Kinder und Jugendliche. Am Donnerstag, 27. Dezember, 15 Uhr, geht der Vorhang auf für Gottfried Kellers «Kleider machen Leute». Die verkleidete Lesung über den Schneidergesellen Wenzel Strapinski, der weiß, dass Kleider Leute machen und es aus Schüchternheit versäumt, eine Verwechslung aufzuklären und der dadurch in einen immer tieferen Abgrund gerät, ist für Kinder ab neun Jahren geeignet. Ein Kleid aus dem 19. Jahrhundert? Eine Baggyjeans und ein Käppi? Klamotten ganz in schwarz? Oder komplett in weiß? In einem zweistündigen Workshop im Anschluss an die Lesung erfahren die Teilnehmer, wie im Theater Kostüme und Requisiten die Darstellung einer Figur beeinflussen. Gemeinsam werden kleine Szenen gespielt und verschiedene Kostüme dazu ausprobiert. Welche Wirkung haben diese Kostüme? Verkörpert man die Figuren anders, wenn man bestimmte Kleider trägt? Am Ende des Workshops schließt sich eine kleine Präsentation für Eltern und Besucher an.

Tatverdächtige zur Brandlegung bei Dr.-Josef-Schofer-Schule ermittelt − Fußspuren führten zu 14-Jährigem
Bühlertal, Polizeibericht In der Nacht zum Montag wurde gegen 02.30 Uhr ein Brand eines Kunststoffgroßmüllbehälters beim Buswendeplatz im Bereich der Dr.-Josef-Schofer-Schule festgestellt. Wie berichtet konnte das Feuer von der verständigten Feuerwehr Bühlertal rasch gelöscht werden. Am Montagmorgen konnten von den Beamten des Polizeipostens an der Tatörtlichkeit Fußspuren möglicher Tatverdächtiger festgestellt und gesichert werden. Im Rahmen anderweitiger Ermittlungen im Laufe des Montagvormittags wurden bei einem 14-jährigen Jugendlichen in dessen Wohnung Schuhe festgestellt, die ein entsprechendes Profil der Tatortspuren aufwiesen. Auf Vorhalt räumte der Jugendliche ein, zusammen mit einem 15-jährigen Freund die Kartonagen mit einem Feuerzeug in Brand gesetzt zu haben. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an. Nach deren Abschluss werden die entsprechenden Anzeigen erstattet.

80-jährige Autofahrerin fuhr in den Gegenverkehr
Iffezheim, Polizeibericht Eine 80-jährige Autofahrerin war am Dienstag gegen 13.40 Uhr auf der B 500 stadtauswärts in Richtung Iffezheim unterwegs. Aus bislang nicht geklärter Ursache geriet die Frau mit ihrem Fahrzeug auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs. Während ein Fahrer eines dort entgegen kommenden Fahrzeuges noch ausweichen konnte, kam es anschließend zur Kollision mit einem nachfolgenden Pkw. Die Verursacherin wurde mit ihrem Pkw danach nach links in den Wald abgewiesen, prallte gegen einen Baum und kam dort zum Stillstand. Die verletzte Frau wurde von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen und im Anschluss nach der Erstversorgung vor Ort durch einen Notarzt, ebenso wie die 36-jährige Fahrerin im Geschädigtenfahrzeug, vom DRK in ein Krankenhaus verbracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf 12.000 Euro geschätzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge kam es zu Behinderungen in beide Fahrtrichtungen. Von der Polizei wurde eine Verkehrsregelung durchgeführt.

Zwei Pkw-Aufbrüche
Baden-Baden-Steinbach, Polizeibericht In der Vimbucher Straße wurden am Montag, zwischen 13.30 Uhr und 22.00 Uhr, zwei dort abgestellte Pkw von bislang unbekanntem Täter gewaltsam aufgebrochen. Bei einem Pkw Mitsubishi war eine Seitenscheibe eingeschlagen und anschließend das Handschuhfach durchsucht worden. Nach bisheriger Feststellung wurde aus dem Fahrzeug jedoch nichts entwendet. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf rund 250 Euro. Bei einem Pkw Audi wurde eine Tür gewaltsam geöffnet und anschließend ein eingebautes Radio/CD-Gerät sowie ein Handy gestohlen. Hinweise nimmt das Polizeirevier in Bühl, Tel. 07223/99097-0, entgegen.

Vorfahrt missachtet
Bühl, Polizeibericht Beim Abbiegen nach links auf das Grundstück eines Anwesens in der Rheinstraße missachtete am Montag, kurz nach 17.30 Uhr, ein 25-jähriger Pkw-Fahrer den Vorrang eines aus Richtung Stadtmitte entgegen kommenden Fahrzeugs. Es kam zur Kollision, wobei ein Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro entstand. Gegen den Verursacher wurde Anzeige erstattet.

Unfallverursacherin ermittelt
Kuppenheim, Polizeibericht Eine 46-jährige Pkw-Lenkerin war am Montag gegen 15.00 Uhr in der Leopoldstraße unterwegs. Dort musste sie einem entgegen kommendem Fahrzeug ausweichen und streifte dabei mit der rechten Fahrzeugseite einen dort geparkten Pkw. Anschließend entfernte sich die Frau unerlaubt von der Unfallstelle. Das Geschehen war von einer Anwohnerin beobachtet worden, die der Polizei das Kennzeichen vom Verursacherfahrzeug mitteilen konnte. Die verantwortliche Fahrerin wurde kurz darauf an der Wohnadresse ermittelt. Diese räumte den Sachverhalt ein, äußerte jedoch, von der Berührung der beiden Fahrzeuge nichts bemerkt zu haben. Beim Unfall war ein Sachschaden in Höhe von 1.300 Euro entstanden. Eine Anzeige wurde erstattet.

Einbruch in Geschäft − Ball und ein Akku-Schrauber geklaut
Rastatt, Polizeibericht Vermutlich in der Nacht zum Dienstag wurde in ein Geschäft in der Kapellenstraße eingebrochen. Der Theken- und Kassenbereich wurde augenscheinlich durchsucht. Gestohlen wurden ein Ball und ein Akku-Schrauber. Hinweise nimmt das Polizeirevier, Telefon 07222/761-0, entgegen.

Roller-Fahrer mit zwei Promille unterwegs
Steinmauern, Polizeibericht Einen Wert von rund zwei Promille ergab ein Alkomattest bei einem 57-jährigen Roller-Fahrer, der am Montag gegen 17.15 Uhr in Schlangenlinien in der Rheinstraße unterwegs und deshalb von einer Streife angehalten worden war. Es wurden die notwendigen Maßnahmen veranlasst. Es stellte sich zudem heraus, dass der Roller-Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Die entsprechenden Anzeigen wurden erstattet.

Gegen Hauswand geprallt
Gaggenau, Polizeibericht Eine 41-jährige Lkw-Fahrerin war am Montag gegen 12.15 Uhr in der Neue Straße unterwegs, um dort Waren auszuliefern. Dazu stellte sie ihr Fahrzeug bergwärts ab und hatte nach eigenem Bekunden das Fahrzeug auch gegen Wegrollen entsprechend gesichert. Kurz nach dem Aussteigen der Fahrerin rollte der Lkw trotzdem talwärts, überquerte die Neue Straße und prallte dann gegen die Fassade eines Anwesens. Dabei entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 4.000 Euro.

 

Archiv News Neues Schloss | zurück zur Startseite

 

Kommentare

 
 

Copyright © 2006-2017 textbüro Baden-Baden  |  Alle Rechte vorbehalten